Business

Urlaub auf Korfu – Tag 9

Ein kleiner Hafen am südlichen Ende von Korfu-Stadt und das Kloster Vlachernon am Ende eines steinernen Steges (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).

Ein kleiner Hafen am südlichen Ende von Korfu-Stadt und das Kloster Vlachernon am Ende eines steinernen Steges (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).

Korfu – Tag 9: Korfu-Stadt – Mon repos – Pondikonisi

Nachdem ich mich schon auf meinen eigenen Bungalow freute, war es für mich kein Problem mehr das Hostel ‚Ami‘s House‚ zu verlassen, auch wenn dessen Gastgeber super war und ich tolle junge Damen kennengelernt hatte. Da ich bei Karda Camping nicht am frühen Vormittag einchecken könnte, plante ich im Hostel erst gegen Mittag auszuchecken und vorher noch einen längeren Spaziergang machen. Dieser wurde wirklich etwas länger …

Bis zum Ende der Stadt …

Als Ziel meines Spazierganges hatte ich mir das Kloster Vlachernon am südlichen Ende der Hauptstadt ausgesucht. Von dort hatte man einen wundervollen Blick auf die kleine, unbewohnte Insel Pondikonisi nur ca. 150 Meter entfernt im Meer liegend. Die Insel ist mir bereits auf meinen Busfahrten nach Boukari und Moraitika an der Ostküste entlang Richtung Süden aufgefallen. Auf meinem Weg dorthin lief ich durch das Stadtviertel Mon Repos und kam an der Ruine eines ehemaligen Klosters vorbei.

  • Archäologische Ausgrabungen auf meinem Weg zum Kloster Vlachernon am südlichen Ende von Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Archäologische Ausgrabungen auf meinem Weg zum Kloster Vlachernon am südlichen Ende von Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Archäologische Ausgrabungen auf meinem Weg zum Kloster Vlachernon am südlichen Ende von Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Archäologische Ausgrabungen auf meinem Weg zum Kloster Vlachernon am südlichen Ende von Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Archäologische Ausgrabungen auf meinem Weg zum Kloster Vlachernon am südlichen Ende von Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).

Ein ehemaliges Kloster oder archäologische Ausgrabungen auf meinem Weg zum Kloster Vlachernon am südlichen Ende von Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).


Eine Kirche und eine weitere Ruine auf meinem Weg zum Kloster Vlachernon am südlichen Ende der Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).

Korfu – Tag 9: Eine Nachbarschaft mit Flughafen, Mausinsel und Kloster

Der Name der Insel ‚Pondikonisi‘ heißt übersetzt so viel wie „Mausinsel“, sicher weil sie so klein ist. Vom Steg aus werden Überfahrten nach Pontikonisi für 2,50 Euro angeboten. Auf der gegenüberliegenden Seite beginnt die Landebahn des Flughafens von Korfu, der Ioannis Kapodistrias Airport, benannt nach Ioannis Antonios Graf Kapodistrias, der nach der Unabhängigkeit Griechenlands vom Osmanischen Reich das erste Staatsoberhaupt des Landes wurde. Eine besondere Nachbarschaft.

  • Angekommen am südlichen Ende von Korfu-Stadt: Hier befindet sich das Kloster Vlachernon und hier finden auch die Überfahrten zur Insel 'Pondikonisi' statt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Angekommen am südlichen Ende von Korfu-Stadt: Hier befindet sich das Kloster Vlachernon und hier finden auch die Überfahrten zur Insel 'Pondikonisi' statt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Angekommen am südlichen Ende von Korfu-Stadt: Hier befindet sich das Kloster Vlachernon und hier finden auch die Überfahrten zur Insel 'Pondikonisi' statt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Angekommen am südlichen Ende von Korfu-Stadt: Hier befindet sich das Kloster Vlachernon und hier finden auch die Überfahrten zur Insel 'Pondikonisi' statt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Angekommen am südlichen Ende von Korfu-Stadt: Hier befindet sich das Kloster Vlachernon und hier finden auch die Überfahrten zur Insel 'Pondikonisi' statt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).

Angekommen am südlichen Ende von Korfu-Stadt: Hier befindet sich das Kloster Vlachernon sowie die Landebahn des Flughafens Ioannis Kapodistrias (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).

In der Zeit in der ich vor Ort war, flogen zwei Flugzeuge über uns hinweg, denn der Beginn der Landebahn war geschätzt ca. 1 km entfernt. Für die Menschen, die hier wohnten, stelle ich mir den Fluglärm sehr störend vor. Mein vorerst letzter Spaziergang in Korfu-Stadt dauerte tatsächlich fast 2,5 Stunden.

  • Ein kleiner Hafen am südlichen Ende von Korfu-Stadt und das Kloster Vlachernon am Ende eines steinernen Steges (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Ein kleiner Hafen am südlichen Ende von Korfu-Stadt und das Kloster Vlachernon am Ende eines steinernen Steges (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Ein kleiner Hafen am südlichen Ende von Korfu-Stadt und das Kloster Vlachernon am Ende eines steinernen Steges (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Das Kloster Vlachernon am Ende eines steinernen Steges (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Ein kleiner Hafen am südlichen Ende von Korfu-Stadt und das Kloster Vlachernon am Ende eines steinernen Steges (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Ein kleiner Hafen am südlichen Ende von Korfu-Stadt und das Kloster Vlachernon am Ende eines steinernen Steges (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).

Ein kleiner Hafen am südlichen Ende von Korfu-Stadt und das Kloster Vlachernon am Ende eines steinernen Steges (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).

Korfu – Tag 9: Ein vertrauensvolles Angebot

Bei meiner Rückkehr im Hostel war ich an diesem Vormittag bereits 8 km gelaufen. Ich packte zusammen und verabschiedete mich von meinem Gastgeber. Er meinte ich solle die Hausschlüssel doch behalten, dann könnte ich jederzeit wiederkommen und im Wohnzimmer übernachten. Ich lehnte ab, denn ich wollte die Schlüssel nicht verlieren und die Tür stand tagsüber sowieso immer offen. Aber sein Angebot zeigte mir sehr viel Vertrauen und Respekt als gern gesehenen Gast.

Mit dem blauen Bus ins Blaue?

Mit der blauen Buslinie 7 nach Dassia-Ipsos, die zu den Stadtbussen gehört, fuhr ich bis zur Station ‚Elea Beach Hotel‘. 50 Meter weiter der Straße folgend befindet sich Karda Camping. Die Rezeptionistin führte mich zu meinem Bungalow, der für 2 bis 3 Personen ausgelegt war. Es gab eine Küche mit Kochplatte, Mini-Ofen, Kaffeemaschine und Kühlschrank. Es war sehr sauber und ordentlich, es gab Geschirr, Toilettenpapier, frische Handtücher und Handseife. Mein Bett war bezogen und es schien alles gut in Schuss zu sein. Bis auf das WIFI, das überhaupt nicht funktionierte. Entweder war das Netzwerk verschwunden oder die Verbindung kam nicht zustande. Die Rezeptionistin meinte, ich solle es später nochmal versuchen. Die Verbindung war auf dem ganzen Campingplatz schlecht und funktionierte nicht.

Na gut, dann später. Ich machte einen kleinen Einkauf im Super Market 200 m die Straße zurück. Einen Bäcker bzw. Konditor gab es auch, einen Imbiss, Restaurants, Hotels, Café etc. Dann ging ich zum Strand.

Am Ende eines Umzugstages befinde ich mich endlich am Strand des Badeortes Dassiá (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).

Korfu – Tag 9: Das WIFI ist mit den Hartnäckigen?

In der Strandbar ‚Edem Beach Club‘ bekam ich free WIFI, ohne Passwort, ohne Kompromisse. 120 Minuten lang hätte ich es nutzen können. Ich ging lieber schwimmen und lag eine Weile am Strand. Die Tatsache, dass das WIFI nicht funktionierte nervte mich. Wenn das so blieb, konnte ich diesen Campingplatz nicht weiterempfehlen auch wenn es noch so sauber und ordentlich war und auch der Pool und das Restaurant einen guten Eindruck machten. Aber der Strand war gut, es gab ein paar Bäume und damit Schatten.

  • Einstige Gleise, die nun ins Leere laufen? Eine Metapher für das Leben? Am Strand des Badeortes Dassiá (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Einstige Gleise, die nun ins Leere laufen? Eine Metapher für das Leben? Am Strand des Badeortes Dassiá (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Einstige Gleise, die nun ins Leere laufen? Eine Metapher für das Leben? Am Strand des Badeortes Dassiá (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Einstige Gleise, die nun ins Leere laufen? Eine Metapher für das Leben? Am Strand des Badeortes Dassiá (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).

Einstige Gleise, die nun ins Leere laufen? Eine Metapher für das Leben? – Am Meer der Ostküste auf der griechischen Insel Korfu (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).

Korfu – Tag 9: Unverbunden

Das WIFI ging auch später nicht und abends auch nicht. Daher ging ich zur Beach Bar, um ein paar meiner 120 Minuten zu nutzen. Ohne WIFI kann ich nicht so gut planen und als digitaler Nomade war diese Situation für mich niederschmetternd.


? Rätsel des Tages ?

Finde den Fehler im Bild !

  • Wer sieht das Geisterboot? (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Wer sieht das Geisterboot? (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).
  • Wer sieht das Geisterboot? (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 16.08.2022).

Hinweis: Wer sieht das Geisterboot ?

Kommentar verfassen