fotografieWeltweit

Urlaub auf Korfu – Tag 1

Der gut besuchte Faliraki Beach auf Korfu (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.08.2022).

Korfu – Tag 1: Von München nach Korfu

Der Entschluss nach Korfu zu fliegen kam sehr kurzfristig. Nachdem ich meine Seminararbeit am 05.08.2022 eingereicht hatte, dachte ich ernsthaft daran einen Urlaub zu buchen. Ursprünglich wollte ich nach Italien, von Nord nach Süd mit dem Zug. Nachdem mir meine Mutter am Nachmittag dieses besagten 05.08.2022 von ihrem Urlaub in Griechenland erzählte, wollte ich schließlich von Italien nach Griechenland reisen: Mit dem Zug nach Ancona, von Ancona mit der Fähre auf eine griechische Insel oder das Festland. Aber für diese Tour hätte ich sowohl mehr Zeit als auch mehr Planungsvorlauf gebraucht. Also besser fliegen. Warum nicht Korfu? Der Tipp war gut. Denn Korfu stand bereits auf meiner Bucketlist. Auf der Heimfahrt ließ ich das Ganze in mir arbeiten und der Gedanke gefiel mir final. Am Abend suchte ich nach Flügen…

Der Blick aus dem Flugzeug um ca. 6 Uhr morgens: Ich fliege auf die griechische Insel Korfu (08.08.2022).
Der Blick aus dem Flugzeug um ca. 6 Uhr morgens: Ich fliege auf die griechische Insel Korfu (08.08.2022).

Um 22:30 Uhr endete der Tag mit dem Ergebnis der Buchung eines Fluges nach Korfu am 08.08.2022, also 3 Tage später. Und mit 3 Wochen Aufenthalt auf Kérkyra. So heißen die griechische Insel Korfu und ihre Hauptstadt in der Landessprache; Κέρκυρα, auch bekannt als Griechenlands grüne Insel (Geo Reisen, 08.08.2022).

Nachts, wenn alles schläft …

  • Der Blick aus dem Flugzeug von München nach Korfu.
  • Der Blick aus dem Flugzeug von München nach Korfu.
  • Der Blick aus dem Flugzeug von München nach Korfu.

Mein Flug ging um 5:55 am. Um 02:30 Uhr stand ich auf, um pünktlich am Flughafen zu sein. Ich fuhr early early zum Flughafen mit der Nacht-Tram und der S-Bahn.

Am Karlsplatz Stachus treffe ich „zufällig“ einen ehemaligen Arbeitskollegen und guten Bekannten, der selbst auf dem Weg zum Flughafen ist, weil er über Lufthansa Surprise nach Toulouse fliegt. Auch er hat noch keine Unterkunft, aber es werde sich schon alles vor Ort finden. Er reise nur mit Handgepäck und habe aber sein Zelt dabei (natürlich ohne Heringe, denn damit käme er nicht durch den Security Check). Schlafsack, Decke oder Isomatte habe er natürlich auch keine dabei. Sein Handgepäck war einem Seesack oder einer Matrosentasche sehr ähnlich.

Bis zum Flug verlief alles reibungslos. Ich passiere den Security Check und das Boarding ohne dass mich jemand auf mein üppiges Handgepäck aufmerksam macht (ein großer Trekkingrucksack und eine Umhängetasche). Der Flug geht pünktlich und ich kann sogar ein bisschen „schlafen“. 

Korfu – Tag 1 hat es in sich: Erste Hürden nach dem Erwachen

Noch müde lande ich auf Korfu. Der Fußweg vom Flughafen in die Stadt sind nur ca. 2 km. Ich hatte bereits in München entschieden zu Fuß in die Stadt zu gehen, um bei den Hotels und anderen Unterkünften nach freien Kapazitäten zu fragen. Denn online war keine bezahlbare Unterkunft mehr verfügbar. Ich fragte beim Hotel Bretagne; nichts frei. Auch beim Hotel Dahlia, nichts frei und sonst auch nur für 148 Euro pro Zimmer. Bei Garitsa Bay Apartments sei auch nichts frei und sonst nur für mehrere Hundert Euro, weil das Apartment für mehrere Personen gedacht ist. Beim Amaryllis Boutique Hotel war auch nichts frei und sonst nur für 250 Euro pro Nacht. Ich fragte noch bei Aloe Apartments, aber leider auch alles belegt.

Die nette Geschäftsführerin vermittelte mir aber den Kontakt zu einem ihrer Bekannten, der ihr gerade etwas vorbeigebracht hatte. Er gab mir seine Handynummer und ich solle ihm schreiben was ich suche und für welchen Zeitraum. Also schickte ich ihm eine SMS. Ich hoffte zwar er würde sich melden, aber es war zu leichtsinnig sich darauf zu verlassen.

Korfu – Tag 1: Neue Chancen in der Altstadt?

Danach ging ich schließlich ins Stadtzentrum, das brechend voll war. Ich ging zu drei Geldautomaten, um wie am Flughafen bereits festzustellen, dass alle Banken mindestens 2,50 Euro Gebühren für Barabhebungen verlangen. Die Alpha-Bank und die Eurobank sind hier die „günstigsten“. Euronet, Piräus Bank und die National Bank of Greece (NBG) verlangen mehr als 2,50 Euro. 

Welche Zeiten waren sowohl alt als auch gut? - Hinweise auf einem Mülleimer in der Fußgängerzone der Altstadt von Korfu-Stadt 
(Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.08.2022).
Welche Zeiten waren sowohl alt als auch gut? – Hinweise auf einem Mülleimer in der Fußgängerzone der Altstadt von Korfu-Stadt
(Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.08.2022).

Dort angekommen ließ ich mich schließlich auf dem zentralen Platz ‚San Rocco Square‘ nieder, um etwas zu essen und zu trinken. Ich war mega erschöpft und nicht mehr besonders zuversichtlich. WIFI hatte ich immer mal wieder kurzzeitig durch einen kostenlosen Hotspot. Ich checkte meine Emails. Der Campingplatz, den ich tags zuvor kontaktiert hatte, antwortete mir nicht mehr. Er wäre in Dassiá, was 7 km außerhalb von Kérkyra-Stadt liegt. Da ich zunächst in der Stadt wohnen wollte, hatte ich dort nicht reserviert aber heute Vormittag eine Anfrage geschickt. Mit 28 Euro pro Nacht im Bungalow (für 2 Personen) war es aber ein günstiges Angebot. Wobei Bad und andere ‚facilities‘ auf dem Campingplatz ‚geshared‘ werden. 

Meine SMS von vorhin trug auch noch keine Früchte …

Hoffnung am Abgrund?

Es gelang mir erneut ein frei verfügbares WIFI zu finden und so googelte ich den nächsten Supermarkt, da mir das Wasser ausging. Oberhalb des Platzes gäbe es noch eine Unterkunft ‚Ami‘s House‘ in der Scholemvourgou Straße 13. Die Homepage sagte, dieses Haus sei nur für Frauen. Das war eine Chance und ich beschloss dort vorbeizuschauen, es war ja in der Nähe. Zunächst fand ich es nicht, da die Scholemvourgou Straße nach links zu einer Art Festung (Die neue Venezianische Festung wie ich noch herausfinden würde) führte. Und es dort entlang anstelle einer Straße mit Häusern nur einen Weg entlang einem Abhang gab. Der Straße nach rechts folgend fand ich aber die Hausnummer 13 und ‚Ami‘s House‘.

Nicht ganz aber so ähnlich: Mein erster Eindruck des Hostels in der Schluremburg Straße 13 in Korfu-Stadt (Image by fxzh from Pixabay).

Sehr in die Jahre gekommen aber mit einem gewissen Charme. Als ich das Eingangstor passiert hatte und vor der Haustür stand, bat mich ein älterer Herr zur Tür herein. Er hätte Betten frei und zeigte mir ein Feldbett in einem großen Wohnzimmer abgetrennt durch mehrere Aufsteller und einen Vorhang. Ein anderes freies Bett war im 1. Stock in einem 2er Zimmer, in dem bereits eine junge Dame in ihrem Bett lag. Offensichtlich sehr erschöpft. Ich dachte zuerst sie sei krank. Neben dem Zimmer war das einzige Bad, in dem die Dusche funktionierte, inkl. WC. Im EG gab es auch ein Bad mit WC aber die Dusche war kaputt. Die junge Dame hieß Katrin und war auch Deutsche. Wir unterhielten uns länger bis der Hausherr mich wieder abholte und fragte, ob ich denn vorhätte zu bleiben und wie lange. Ich nahm das Feldbett im großen Wohnzimmer, denn dort war ich für mich. 

Korfu – Tag 1: Strände und Badebuchten der Altstadt

Katrin und ich verabredeten uns für einen Spaziergang am Abend. Ich wollte einfach so schnell wie möglich ans Meer und zum Schwimmen. Mein griechischer Gastgebers Ami hatte zwei Tipps für mich, um fußläufig zum Baden gehen zu können. Ohne seine Tipps hätte ich wahrscheinlich länger nach einem Strand gesucht. Ich ging zuerst zum Strand an der Alten Venezianischen Festung neben dem Sailing Club: Einer kleinen Badestelle am Festungsgelände. Um zum Sailing Club zu kommen, musste man durch die Festung laufen. Ami meinte, ich solle einfach reingehen, falls ich am Eingang angehalten würde um Eintritt zu zahlen. Oder sagen, dass ich nur ins Café der Festung wolle. Klappte alles wunderbar. Während sich die Leute anstellten, ging ich wie selbstverständlich an der „Queue“ vorbei. Danach ging ich zum Faliraki Beach, einer Badestelle, die zwischen zwei „In-Cafés“ lag.

  • Korfu - Tag 1: Auf dem Weg über die Brücke zur Alten Venezianischen Festung (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.0.2022).
  • Korfu - Tag 1: Auf dem Weg über die Brücke zur Alten Venezianischen Festung (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.0.2022).
  • Korfu - Tag 1: Auf dem Weg über die Brücke zur Alten Venezianischen Festung (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.0.2022).
  • Korfu - Tag 1: Die Alte Venezianische Festung in Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.0.2022).
  • Korfu - Tag 1: Die Alte Venezianische Festung in Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.0.2022).

Zwischen der Alten Festung und Faliraki passierte ich zwei Gärten und nach dem Baden ging ich noch kreuz und quer durch die Altstadt. Allerdings etwas unfreiwillig, denn ich hatte mich verlaufen.

  • Korfu - Tag 1: Die Alte Venezianische Festung in Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.08.2022).
  • Korfu - Tag 1: Die Alte Venezianische Festung in Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.08.2022).
  • Korfu - Tag 1: Der Blick auf den Strand Faliraki Beach oberhalb der Alten Venezianischen Festung in Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.08.2022).
  • Korfu - Tag 1: Der Blick auf den Strand Faliraki Beach oberhalb der Alten Venezianischen Festung in Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.08.2022).
  • Korfu - Tag 1: Der Blick auf den Strand Faliraki Beach oberhalb der Alten Venezianischen Festung in Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.08.2022).
  • Korfu - Tag 1: Der Blick auf den Strand Faliraki Beach oberhalb der Alten Venezianischen Festung in Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.08.2022).

Hawaiianas zum Dessert …

Später aß ich mit Katrin zu Abend und wir gingen in die Altstadt. Hawaiianas kaufen. Sie brauchte neue FlipFlops. Wäre sie mir nicht so sympathisch gewesen, wäre ich nicht mit zum shoppen gegangen, denn gerade Marken-Geschäfte langweilen mich sehr. Aber sie wurde bereits im vierten oder fünften Geschäft fündig (und das war noch nicht einmal ein Marken-Geschäft, sondern ein kleiner Laden für touristische Bedarfe).

  • Korfu - Tag 1: Die Altstadt von Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.08.2022).
  • Korfu - Tag 1: Die Altstadt von Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.08.2022).
  • Korfu - Tag 1: Die Altstadt von Korfu-Stadt (Korfu, Ionische Inseln, Griechenland, 08.08.2022).

Ich war schon ziemlich k.o. Deshalb ließen wir den Tag auf der Terrasse unseres Hostels ausklingen zu lassen; bei Rosé-Wein und Cola. Gegen 23:30 Uhr ging ich (vor Katrin) ins Bett. Unglaublich, denn ich war ja seit 02:30 Uhr auf den Beinen und hatte schon so viel Aufregendes erlebt.

Kommentar verfassen