fotografieReiseWeltweit

Urlaub in Griechenland – Teil 6 – Wandern auf Poros

Der Abschnitt zwischen dem Küstenort Askeli und dem Badeort Monastiri führt ohne viel Schnick Schnack und ganz meditativ an der Inselküste von Poros entlang (Poros, Griechenland, September 2020).

Ein Blick durch die Bäume von der griechischen Insel Poros auf das Festland (Attika, Griechenland, September 2020).


Zeit zum Wandern auf Poros

Urlaub in Griechenland: Nachdem ich die letzten zwei Tage auf der Insel Ägina verbracht habe, bin ich gestern nach längerer Überfahrt auf der Insel Poros angekommen. Und am gleichen Tag noch so viel erlebt wie selten an einem Anreisetag. Auch am nächsten Tag auf Poros war ich gut beschäftigt. Das Vormittagsprogramm: Wandern auf Poros! Neben der Wanderung zum Kloster Zoodochos Pigi in den Hügeln, habe ich in der Bucht von Mikro Neorio gebadet und anschließend wieder einen gelungenen Abend in der Altstadt verbracht.

Wer mehr zu meinem spektakulären Tag meiner Anreise lesen möchte, erfährt hier alles. Wer mehr zu meiner Zeit auf Ägina lesen möchte, erfährt hier alles zum Tag meiner Anreise, hier berichte ich über meinen Tag mit Sightseeing und hier habe ich einen spannungsgeladenen Ruhetag eingelegt.

Traumbilder …

Kurz nachdem ich von meiner Pension losgelaufen war, lasse ich mich schon von einer traumhaft einsam-friedlichen Fotokulisse zum Anhalten bewegen. Der Szenerie fehlte lediglich eine in schwarze Gewänder gekleidete griechische Witwe, deren Kopfschleier in Richtung Meer weht. Aber so spielt sich die Dramaturgie lediglich in meinem Kopfkino ab und die Sitzbank bleibt leer.

  • Wandern auf Poros: Immer bis zur nächsten Fotokulisse ... (Poros, Griechenland, September 2020).

Kaum ein paar Meter gegangen und schon bietet sich die nächste Fotokulisse …

Zielstrebigkeit vs. Muße

Tatsächlich hätte ich bequem und vor allem direkt über den Weg zum Kanali Beach in Richtung Kloster gehen können, aber nachdem mir eine Abzweigung nach links in die Wohnviertel weitaus spannungsgeladener erschien, gab ich meiner Intuition schnell nach. Und siehe da, schon stand ich vor einem wahren Schmuckstück von Kirche, deren Auge mich schon aus der Distanz musterte. Eine Studie hat übrigens ergeben, dass Menschen sich zu mehr Ehrlichkeit und Gemeinsinn bewegen lassen, sobald sie sich beobachtet fühlen. Dabei kann „Beobachtung“ allerdings schon von Bildern und Fotos an den Wänden ausgehen. Wozu ermahnt mich das Auge?

  • Diesem Blick kann ich leider nicht entgehen... Eine Kirche auf der griechischen Insel Poros.
  • Diesem Blick kann ich leider nicht entgehen... Eine Kirche auf der griechischen Insel Poros.
  • Diesem Blick kann ich leider nicht entgehen... Eine Kirche auf der griechischen Insel Poros (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Diesem Blick kann ich leider nicht entgehen... Eine Kirche auf der griechischen Insel Poros.
  • Diesem Blick kann ich leider nicht entgehen... Eine Kirche auf der griechischen Insel Poros.
  • Diesem Blick kann ich leider nicht entgehen... (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Diesem Blick kann ich leider nicht entgehen... Eine Kirche auf der griechischen Insel Poros.

… und noch ein paar Augenblicke später führt mich meine Intuition zu dieser Kirche mit dem „wachsamen Auge Gottes“.

Wandern auf Poros: Warum ein Kloster immer ein gutes Ziel ist

Zugegeben Religion hat nicht mehr den gleichen Stellenwert in der Bevölkerung wie noch vor über 100 Jahren. Dennoch lohnt sich die Besichtigung sakraler Stätten immer. Denn zum einen haben Kirchen und Klöster nicht zwingend etwas mit einem Gottesglauben zu tun und zum anderen ist ein Besuch dieser Orte sehr aufschlussreich, um zu verstehen wie die vergangene und gegenwärtige Gesellschaft funktioniert. Außerdem liegen religiöse Bauten oft abgeschieden, weit in der Natur oder an schönen Plätzen und Aussichtspunkten. Wem die Kirche also nicht gefallen sollte, dem gefällt sicherlich die Umgebung sowie der Weg dorthin.

Die Route meiner Wanderung vom Hotel über den Kanali Beach, vorbei am Küstenort Askeli, bis zum Kloster Zoodochos Pigi auf Poros (Poros, Griechenland, September 2020).
Die Route meiner Wanderung vom Hotel über den Kanali Beach, vorbei am Küstenort Askeli, bis zum Kloster Zoodochos Pigi auf Poros (Poros, Griechenland, September 2020).

Wandern auf Poros: Zwischenstop am„Askeli Beach“

Auf halber Wegstrecke komme ich am Küstenort Askeli vorbei. Hier gibt es einen relativ großen Sandstrand im Schatten hoher Bäume und schließt an den Strand von Kanali an. Aufgrund der Corona-Pandemie und der Nebensaison ist hier allerdings nicht viel los, so dass ich fast den Eindruck bekomme ich befände auf einem Pilgerweg.

  • Am Strand im Küstenort Askeli: In der Hauptsaison und Pandemie-freien Tagen treffen sich hier zahlreiche Badegäste. In off-season- und Pandemie-Zeiten eher Pilger (Askeli, Poros, Griechenland, September 2020)
  • Am Strand im Küstenort Askeli: In der Hauptsaison und Pandemie-freien Tagen treffen sich hier zahlreiche Badegäste. In off-season- und Pandemie-Zeiten eher Pilger (Askeli, Poros, Griechenland, September 2020)
  • Am Strand im Küstenort Askeli: In der Hauptsaison und Pandemie-freien Tagen treffen sich hier zahlreiche Badegäste. In off-season- und Pandemie-Zeiten eher Pilger (Askeli, Poros, Griechenland, September 2020)
  • Am Strand im Küstenort Askeli: In der Hauptsaison und Pandemie-freien Tagen treffen sich hier zahlreiche Badegäste. In off-season- und Pandemie-Zeiten eher Pilger (Askeli, Poros, Griechenland, September 2020)

Am Strand im Küstenort Askeli: In der Hauptsaison und Pandemie-freien Tagen treffen sich hier zahlreiche Badegäste. In off-season- und Pandemie-Zeiten eher Pilger (Askeli, Poros, Griechenland, September 2020)

  • Der Abschnitt zwischen dem Küstenort Askeli und dem Badeort Monastiri führt ohne viel Schnick Schnack und ganz meditativ an der Inselküste von Poros entlang (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Der Abschnitt zwischen dem Küstenort Askeli und dem Badeort Monastiri führt ohne viel Schnick Schnack und ganz meditativ an der Inselküste von Poros entlang (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Der Abschnitt zwischen dem Küstenort Askeli und dem Badeort Monastiri führt ohne viel Schnick Schnack und ganz meditativ an der Inselküste von Poros entlang (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Der Abschnitt zwischen dem Küstenort Askeli und dem Badeort Monastiri führt ohne viel Schnick Schnack und ganz meditativ an der Inselküste von Poros entlang (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Der Abschnitt zwischen dem Küstenort Askeli und dem Badeort Monastiri führt ohne viel Schnick Schnack und ganz meditativ an der Inselküste von Poros entlang (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Der Abschnitt zwischen dem Küstenort Askeli und dem Badeort Monastiri führt ohne viel Schnick Schnack und ganz meditativ an der Inselküste von Poros entlang (Poros, Griechenland, September 2020).

Der Abschnitt zwischen dem Küstenort Askeli und dem Badeort Monastiri führt ohne viel Schnick Schnack und ganz meditativ an der Inselküste von Poros entlang (Poros, Griechenland, September 2020).

Das Kloster Zoodochos Pigi

Außer ein paar Urlaubs-Resorts begegnet mir nicht viel Urbanes auf der Küstenstraße zum Kloster Zoodochos Pigi (Μονή Ζωοδόχου Πηγής). Nachdem sich die Straße ein paar Mal den Hügel hinaufgewunden hat, erreiche ich das Kloster. Kurz vor dem Eingang zum Kloster befindet sich das Café ‚Melístakto‘ (Μελίστακτο) und die kleine Kirche Sankt Anargiri (Άγιοι Ανάργυροι). Was übrigens für die Meteora-Klöster gilt, ist auch hier ratsam: Vor Betreten des Klosters Schultern bedecken oder ärmellange Kleidung tragen. Beine und Knie sollten ebenfalls bedeckt sein. Dafür bietet sich an, eine von den bodenlangen Schürzen an der „Garderobe“ direkt an der Eingangspforte umzubinden. Diese stehen extra für Besucherinnen in kurzer Kleidung und Hosen zur Verfügung. Männer sollten lange Hosen tragen.

  • Noch vor dem Eingang zum Kloster Zoodochos Pigi steht die kleine Kirche Sankt Anargiri (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Noch vor dem Eingang zum Kloster Zoodochos Pigi steht die kleine Kirche Sankt Anargiri (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Noch vor dem Eingang zum Kloster Zoodochos Pigi steht die kleine Kirche Sankt Anargiri (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Im Kloster Zoodochos Pigi auf der Insel Poros (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Im Kloster Zoodochos Pigi auf der Insel Poros (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Im Kloster Zoodochos Pigi auf der Insel Poros (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Im Kloster Zoodochos Pigi auf der Insel Poros (Poros, Griechenland, September 2020).
  • Im Kloster Zoodochos Pigi auf der Insel Poros (Poros, Griechenland, September 2020).

Noch vor dem Eingang zum Kloster Zoodochos Pigi steht die kleine Kirche Sankt Anargiri (Poros, Griechenland, September 2020).

Fact-sheet: Das Kloster Zoodochos Pigi 

Nur ca. 4 km östlich der Hauptstadt von Poros am Hang eines Pinienwaldes liegt das Kloster Zoodochos Pigi. Es wurde 1720 n. Chr. vom Erzbischof von Athen Iakovos (Jakob) II. gegründet. 1828 errichtete der erste Regent Griechenlands, Ioannis Kapodistrias, im Jahr 1828 gründete Ioannis Kapodistrias in den Einrichtungen des Heiligen Klosters das erste Waisenhaus der befreiten griechischen Nation für die Waisen der Krieger des Freiheitskrieges. Insgesamt wurde 180 Waisenkinder im Kloster untergebracht.

Nicht nur Ioannis Kapodistrias sondern auch historisch bedeutende Land- und Seekrieger wie Miaoulis, Tompazis, Apostolis, Boudouris und Drosinos holten sich Kraft aus dem Kloster und beteten vor der heiligen Ikone des Klosters, die„Panagia Zoodochos Pigi“ (übersetzt: „die Gottesmutter und lebensspendende Quelle“). Die Ikone im Stil der Byzantinischen Kunst wurde auf 1650 n. Chr. datiert.Zudem hielten sich hier zu Beginn des 20. Jhd. mehrere heilige Asketen auf. Unter ihnen war der Heilige Nektarios, der einige Monate in diesem Kloster gebetet haben soll.

Exkurs: Die griechische ‚Panagia‘

Die Ikone der Panagia  (griechisch Παναγία „die Allheilige, die Allerheiligste“) ist in der griechisch-orthodoxen Liturgie eine sehr häufige Bezeichnung der Jungfrau Maria. Wie die Verehrung des Jesus im Christentum, wird die Panagia in Griechenland verehrt. Aus der byzantinischen Ikonografie ist sie als  Blacherniotissa bekannt und stellt einen bestimmten Typus eines Marienbildes dar, die auf drei Gnadenbilder in der Blachernenkirche in Konstantinopel zurückgeht.

Impressionen des Rückwegs

Nach einem ausgiebigen Rundgang im Kloster der lebensspendenden Quelle ziehe ich weiter. Auf dem (Wander-)weg an der Küste entlang eröffnet sich immer wieder der Blick durch die dichten Baumkronen auf das Festland. Bis ich wieder in meiner Piratenbucht ankomme, begegne ich einem schwarz-blauen Schmetterling und komme an einem typisch griechischen Friedhof vorbei. Meinen Recherchen zufolge handelte es sich bei diesem Schmetterling um die Art Limenitis reducta (STAUDINGER, 1901), im Volksmund Blauschwarzer Eisvogel genannt. Er gehört zu den schönsten Schmetterlingen und Raupen Südeuropas und kommt sowohl in Süd- und Mitteleuropa als auch der Türkei, dem Nahen Osten sowie im Westen des Iran und am Kaukasus vor.

Nach der Morgenwanderung kommt…

… die Abendwanderung! Wie bereits gestern Abend verschlägt es mich hoch hinauf auf den Hügel der Altstadt von Poros. Die Szenerie ist perfekt: Alles leuchtet im Licht der untergehenden Sonne, ich wandere zur Kapelle des Heiligen Athanassios (Εξωκλήσι Αγίου Αθανάσιου) und sehe dem Treiben der Segelbote auf dem Wasser zu.


Quellen:

  • poros.com.gr: Überblick zum Kloster Zoodochos Pigi auf der Insel Poros.
  • educalingo.com: Begriffserklärung ‚Panagia‘, aufgerufen am 13.07.2021.
  • wikipedia.org: Artikel zum Begriff ‚Panagia‘, aufgerufen am 13.07.2021.
  • graktuell.gr: Portrait zu Griechenlands erstem Präsidenten Ioannis Kapodistrias.
  • schmetterling-raupe.de: BUND, Projekt „Portal für Schmetterlinge/Raupen“ betreut von Walter Schön, Kirchheim unter Teck.
  • britannica.com: Einträge zum Marienbild der Blaterniotissa, aufgerufen am 13.07.2021.

Comment here